Michaela Mück „was wir vermissen“

Die Galerie GGUM (Gabriele Undine Meier) lädt zur Eröffnung der Ausstellung der Wiener Künstlerin Michaela Mück am
Freitag, 21.04.2017 um 19 Uhr ein.
Unter dem Titel „was wir vermissen“ werden Zeichnungen präsentiert, deren Ausgangspunkt Schwarz-Weiß-Fotos sind. Die Künstlerin übersetzt die privaten Fotografien ins malerische Medium, nicht ohne vorher Bildausschnitte zu wählen und Szenerien zu verändern. Neue Blickwinkel und Interpretationen werden herausgefordert.

Website M. Mück mit Projekten

Einführung

Die Einführung in die Ausstellung am Eröffnungsabend gibt Vera Brüggemann, Künstlerin und Illustratorin aus Bielefeld.
Weitere Details sind der angehängten Einladungskarte zu entnehmen.

Galerie
Gabriele Undine Meyer
Weststr. 66
33615 Bielefeld

http://www.ggum.de
0521-1360332

PDF-Datei mit Beispiel und zusätzlichen Infos:
MichaelaMück_was wir vermissen

Fotos von den Nachtansichten 2017

Am 29.4. waren die Nachtansichten, und wir haben ein paar Stationen aufgesucht, fest gequatscht und gemeinsam Spass gehabt.

→ in Arbeit ←

/m9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.